winterfest

Winterfest & Immergrün – Für farbenfrohe Winter

Die Winterzeit wirkt ohne Sonne oft traurig und karg, auch der Ausblick in den Garten oder auf den Balkon ist zumeist nicht farbenfroher. Doch haben Sie schon mal daran gedacht Abhilfe zu schaffen? Mit Pflanzen, die im Winter blühen oder ein schönes Grün tragen. Die richtige Mischung zwischen immergrün und sommergrün ist ideal für den Garten, denn zu viele immergrüne Nadelgehölze wirken sonst auf die Dauer sehr eintönig.

Immergrün und frisch:

Buchsbaum (buxus)

Buchsbäume wachsen zwar langsam, sind aber sehr beständig. Einmal pro Jahr genügt ein Rückschnitt. Schön geschnittene und geformte Buchsbaumgehölze sind im Winter ein Blickfang. Ebenso eignen sich Buchsbäume auch für Beeteinfassungen und Hecken.

Kiefer (pinus)

Eine Kiefer passt fast in jeden Garten, denn die unterschiedlichen Wuchshöhen und Formen lassen großen Gestaltungsfreiraum. Die Kiefer bleibt immergrün, aber tauscht nach zwei Jahren immer ihre Nadeln. Die Zapfen der Kiefer eignen sich auch hervorragend für die Winterdekoration.

Weitere immergrüne Nadelbäume sind z.B. Tannen, Scheinzypressen und Lebensbäume.

 

Immergrün mit Farbtupfern:

Eibe (taxus baccata)

Die Eibe ist vielseitig verwendbar. Egal, ob als Hecke, als Einzelgehölz oder als Formgehölz ist er sehr pflegeleicht. Die roten Früchte bilden Farbtupfer, die an Beeren erinnern. Nadeln und Triebe von Eiben sind sehr giftig, von daher ist Vorsicht geboten. Bei Wintern ohne Schnee leiden die Pflanzen manchmal unter der Wintersonne und zeigen dies mit vertrockneten Trieben. Im Frühjahr können diese dann einfach herausgeschnitten werden.

Glanzmispel „Red Robin“

Die Glanzmispel ist ein immergrünes, sehr wandelbares Laubgehölz. Im Sommer zeigt sie sich mit weißen Blütenrispen, im Herbst werden diese zu Beeren und im Winter überzeugt sie mit einem rot gefärbten Laub. Sie eignet sich für Kübel, Hecken oder auch Einzelbepflanzungen im Beet. Junge Glanzmispeln sollten Sie im ersten Winter jedoch schützen. Besonders winterresistent ist sie an einem Standort ohne Wintersonne und starker Frosteinwirkung.

Weitere winterfeste Gehölze und Pflanzen, die z.B. Beeren als Farbtupfer mitbringen, sind der Wacholder, Berberitzen und der Feuerdorn.

 

Stauden für Winterfarbe

Golderbeere (Waldsteinia ternata)

Die Golderbeere ist eine immergrüne, bodendeckende Staude. Sie bildet zahlreiche Ausläufer und verbreitet sich so schön über das Beet. Im Sommer trägt sie wunderschöne gelb-goldene Blüten. Im Winter beeindruckt sie mit einem dichtem Laub, welches sich je nach Sorte in grün und cremetönen färbt.

Woll – Ziest (Stachysbyzantina)

Die ausgesprochen winterharte und robuste Pflanze überzeugt mit samtig weichen Blättern, die besonders bei Kindern beliebt sind. Im Sommer besticht er zudem mit eindrucksvollen Blütenstengeln mit einer zartrosa bis violetten Blüte. Sie verträgt auch Trockenperioden im Garten und es bedarf keiner besonderen Pflege.

Bergenien (Bergenia)

Die Blätter der Bergenie sind auch im Winter ein echtes Highlight. Je nach Sorte färben sie ihre Blätter im Herbst prächtig rot und bilden so einen absoluten Farbtupfer im Beet. Aber Achtung! So frostunempfindlich Bergenien sind, mögen sie keine Spätfröste. Daher sollten Sie sie bei Spätfrösten mit ein wenig Reisig abdecken.

Weitere Staudengewächse für den Winter sind die mandelblättrige Wolfsmilch (Euphorbia amygdaloides), die Palmlilie (Yucca filamentosa) und die Elfenblume (Epimedium).

Der Landhandel

Land- und Getränkehandel Adam Schmitt ist ein traditionelles Familienunternehmen seit über 65 Jahren.

Mehr

Wir sind für Sie da

Land- und Getränkehandel Adam Schmitt
Am Linnenbach 8
64658 Fürth

Telefon: 06253 / 50 03
Fax: 06253 / 50 04
E-Mail: info@landhandelschmitt.de
Web: www.landhandelschmitt.de